Gestern war der 18. und damit der letzte Kurstag. Lasst uns mal ansehen, was für weitere Ideen ausprobiert wurden. (Den Einsteigern in die KlugeStrickArt werde ich einen gesonderten Beitrag widmen.)

P1160792_i800

Hier seht Ihr zwei Arbeiten von Karin Busche. Die rechte Spirale ist mit 13 verschiedenen Garnfarben 5fach gestrickt. Die Garnkombinationen ergeben sich aus einer „5 aus 13“-Kombinatorikliste, die sie in der Mitte auf Seite 13 begonnen hat und dann für den einen Spiralarm in der Liste aufwärts und für den anderen Spiralarm abwärts gegangen ist. So richtig wird diese Farbkomposition vermutlich erst wirken,wenn die Spirale noch mehrere Runden bekommt und damit die Rose>Rot- bzw. Neutraltöne immer klarer werden.

Als Karin wußte, wie das mit der Kombintorikliste geht und jetzt nur noch Fleiß und Ausdauer bei dieser Arbeit erforderlich wären, hat sie noch einmal neu angefangen. Zu sehen im Bild links. Sie hat dabei die selben Garnfarben wie bei der ersten Spirale verwendet. Nur wie bei meiner zweiten Spirale die Garnfarben sortiert. Und siehe da: Ein völlig anderer Eindruck. Interessant!

P1160788_800

Interessant auch die Spirale von Maike Finger. Sie hat klitzeklein mit 3 Maschen in der Mitte begonnen, Bei ihr wird die Spirale erst in jedem Achtel, dann in jedem 16stel und in der äußeren Runde in jedem 32stel breiter. Und sie hat in den Fließfeldern ihrem Gestaltungsdrang freien Lauf gelassen. Wie ihr gerade so war.

P1160776_i800

Auch Monika Stephan hat bei ihrem ersten Versuch klitzeklein mit wenigen Maschen begonnen. Von dieser Arbeit habe ich allerdings kein gutes Foto. Hier seht ihr ihren zweiten Versuch, bei dem sie mit mehr Maschen am Anfang und sortierten Farben schöne Farbverläufe kreiert hat. Diese Spirale soll nicht mehr weiter wachsen, sondern so in einen gestrickten Untergrund eingebettet werden. Darauf sind wir alle gespannt…

P1160796_i800

Hier die Arbeit von Caecil Kersten. Die Besonderheit: Sie hat die 13 mitgebrachten Garnfarben ebenfalls sortiert und im Farbverlauf verarbeitet, aber die Farbkombination nur in jedem Achtel geändert. Auch eine interessante Möglichkeit.

P1160802_i800

Und hier nun der aktuelle Bearbeitungsstand von meiner zweiten Spirale mit sortierten Garnfarben und Farbverläufen. Ich habe mich mit den Formen in den Fließfeldern bewusst zurück gehalten, damit Ihr beim Online-Kurs das grundlegende Gestaltungsprinzip gut erkennen und bei der eigenen Arbeit auch umsetzen könnt.

In einem Kommentar war frau gespannt, welches Gestaltungsprinzip ich für den Online-Kurs auswählen würde. Dazu: Ihr kennt mich doch… Mir ist es immer ganz wichtig, dass jede von Euch etwas ganz individuelles strickrauschen kann. Ich werde Euch also zunächst im Online-Kurs die einzelnen Schritte dieser hier gezeigten Spirale genau erklären. Vor allem auch die strick-technischen Tricks zeigen. Das muss ich aber zu Hause mit dickem Garn filmen.

Und dann werde ich Euch natürlich auch die vielen bereits probierten Gestaltungsmöglichkeiten vorstellen. Auf dass jede von Euch ihr ganz individuelles Werk bekommt.

Wie die Spirale nun aufs Bild kommt?

Die einfachste Variante ist das Aufkaschieren auf die gestrichene Leinwand eines bereits bezogenen Künstlerkeilrahmens. Das kennen wir schon und wissen, wie es am besten geht.

Etwas mehr Herausforderungen dürfte das ergänzende Stricken des Bildhintergrundes einschließlich der Ecken und der rückwärtigen Flächen bringen. Ich habe zwar theoretisch Vorstellungen davon, wie das am besten und schönsten realisiert werden könnte. Aber eben „könnte“ = Konjunktiv. Das muss ich erst noch ausprobieren. Wie Ihr wisst, steckt oft der Teufel im Detail.

>>> Und wenn Ihr dann eine Einladung zum Online-Kurs „Schneckenspirale Mogán 16“ bekommt, dann wisst Ihr schon mal in etwa, was Euch erwartet,,,

 

 

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?