Am Wochenende 13. bis 15. September 2019 findet in der OsnabrückHalle Osnabrück die 25. „Nadel & Faden“ statt. Und wir werden mit unseren „Locken, die zum Stricken locken“ dabei sein und die Hauptbühne schmücken.

Die Locken haben wir im Jahr 2011 als Gemeinschaftsarbeit von 10 StrickRauscherinnen speziell für die Bühne in der OsnabrückHalle entworfen, gestrickrauscht und montiert.

Mitgestrickt haben:
Christine Becker, Margitta Biallas, Annegret Dehlfing, Gabriela Drauschke, Anni Grabrucker, Gabriele Kluge, Ulrike Kronsbein, Gabriele Tippel, Barbara Wagner und Elisabeth Victor

Von dieser 2011er Premiere gibt es ein Video: 

 

Mit der Ideenfindung haben wir also bereits nach der „Nadel & Faden“ im Jahr 2010 begonnen.

In einem Online-Strick-Treff am 4. Februar 2019 habe ich viele Fotos von dem damaligen Entwicklungsprozess gezeigt und wir haben über die merkenswerten AHAs des Werdens und Wachsens gesprochen.

Hier die gekürzte Aufzeichnung dieses Online-Meetings vom 4.2.:

 

Bei diesem Online-Meeting habe ich auf ein altes, aus 2011 stammendes Video hingewiesen, in dem wir zeigen, wie wir die Locken in der OsnabrückHalle montiert und aufgehängt haben. Dieses Video möchte ich Dir nicht vorenthalten. Denn:

In diesem Video ist auch der für uns so atemberaubende Moment festgehalten, als wir zum ersten Mal unsere Gemeinschaftsarbeit in der beeindruckenden Gesamtheit bewundern konnten.

Ich werde während der gesamten Messe „Nadel & Faden“ in der OsnabrückHalle sein. Und bis auf ein kurzes Interview auf der Bühne keine festen Verpflichtungen haben. Wenn Du Dich mit mir zu einem Plausch oder einem Messerundgang verabreden möchtest, so schreib mir bitte eine Mail an gabriele.kluge@strickrausch.com. Ich nehme Dich dann in eine Whatsapp-Gruppe auf, damit wir uns ganz spontan vor Ort zueinander beamen können.  

3D-Spiralen –
die kleinen Schwestern
der Strick-Locken

Im März 2018 haben wir uns während unserer StrickReise in Ahrenshoop mit dem Stricken von 3D-Spiralen beschäftigt und in der Woche des intensiven Strickrauschens viel ausprobiert. 

Die fertige 3D-Spirale von Eva Thomann.

Die Spirale hat etwa einen Durchmesser von 13 cm und ist 47 cm hoch.

Gestrickrauscht ist die Spirale aus je 4 Fäden VENNE Baumwolle (LL 850 m/ 50 g)  und 1 Faden TETSU von ITO (61% Seide, 39% Edelstahl / LL 246 m / 15 g).

Von Feld zu Feld ist immer nur 1 Faden gewechselt. Dadurch entsteht der kontrollierte Farbverlauf.

Zur Stabilisierung der Spirale ist ein 5 mm starker Basteldraht eingezogen, der weich und biegsam ist. Somit kann die Spirale auch eine Skulptur sein.

Die 3D-Spirale von Gabriele Tippel

Sie ist aus je 1 Faden JAIPUR vom KATIA (ein Farbverlaufsgarn ) und 1 Faden STARDUST METALLIC von KAREN NOE gefertigt.

Die Spirale ist etwa 45 cm hoch und hat einen Durchmesser von 30 cm. 

Der stabilisierende Draht ist ein Memory-Draht, wie er bei der Schmuckherstellung von Halsreifen verwendet wird. 

Wenn Du Interesse hast, im Rahmen eines Online-Kurses (betreut von Gabriele Tippel) die Machart der 3D-Spiralen zu erlernen und von unseren Erfahrungen zu profitieren, so trag Dich bitte in das nebenstehende Formular ein und schick es weg. Sobald der Online-Kurs fertig ist, bekommst Du mit als Erste die Möglichkeit zu buchen. 

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?