In diesem Jahr sind wir nun schon zum fünften Mal mit einer Strick-Reise in Puerto de Mogan auf Gran Canaria.
Diesmal (Peter und ich) für 28 Tage.

Also hieß es für mich, genügend Material mitzubringen. Denn ohne ausreichend Material wäre so eine Strick-Reise eine Katastrophe. Noch vor Beginn des ersten Kurses habe ich nach einem Rundblick von unserer Strick-Terrasse meine Garne für die unterschiedlichen Projekte gefilmt. Guckst Du hier:

 

Hier ein Bericht über den ersten Teil. Also die Zeit zwischen dem 8. und 18. Januar 2017.

Eine StrickRauscherin, die Sophie Wintz aus Frankreich, hatte den Kurs „Diagonaleinsteiger Mogan“ (Diagonaleinsteiger + 3-Knäuel-Methode + 6er-Furche) gebucht. Sie hatte selbst gefärbtes und auch selbst gesponnenes Garn mitgebracht. Erstaunt waren wir über ihr Strick-Tempo. Und die Art und Weise des Strickens. Sie hält den Arbeitsfaden in der rechten Hand, während alle anderen am Tisch den Faden über die linke Hand führen.

Ich habe mal kurz ihr Stricken gefilmt:

 

Die fortgeschrittenen StrickRauscherinnen haben das Thema „Bewegung durch optische Täuschungen“ bearbeitet. Da wir auf keinerlei Erfahrungen zurückgreifen konnten, welche gestrickrauschten Designs am meisten optische Täuschungen in Form von Bewegungen verursachen, haben wir einfach begonnen. Kontrastfarben nebeneinander. Und mehrere Fließfelder in einer Reihe bei Einhaltung eines bestimmten Farbwechsel-Rhythmus. Ob und wie sich später die Fließfelder „bewegen“, werden wir sicherlich erst sehen, wenn die Arbeiten fertig sind. Und wenn die optische Täuschung nicht überwältigend sein sollte: Auch kein Problem. Auf jeden Fall haben wir ein neues Design entwickelt, des zu Stricken großen Spaß macht.

Am Nachmittag, nach der offiziellen Kurszeit, haben Pia Lenhard und ich alles für den neuen Online-Kurs „Farbhoroskop“ gedreht. Ein Kooperations-Kurs: Pia wird dabei den Part der Astrologin und ich den Teil Texilgestaltung/StrickRauschen übernehmen. Ich habe schon die ersten Arbeitsproben gestrickt. Ihr könnt sehr gespannt sein. Mehr dazu später. 

Hier nachfolgend nun einige Fotos quer durch unsere ersten Tage. (Wenn Du mit dem Cursor über ein Foto fährst, erscheint eine Beschreibung. Und wenn Du auf ein Foto klickst, dann kannst Du Dir das vergrößerte Foto ansehen.

Und – das soll nicht unerwähnt bleiben – wir haben uns wieder wie im Vorjahr einen 9-Sitzer gemietet und sind in die Berge in die Inselmitte gefahren. Die Fotos und Filme dazu muss ich aber erst zu Hause am kräftigeren Computer zusammenstellen. 

In der Fotosammlung hier im Beitrag findest Du einige Fotos, die ich beim Sonnenuntergang-Begucken aufgenommen habe.

Damit Du das Staunen besser verstehen kannst, hier ein Video vom Sonnenuntergang in Puerto de Mogán.

Wenn ich in den Nachrichten die Berichte über das kalte Wetter bei Euch sehe, fröstelt es mich. Bitte kein Neid. Aber wir werden erst am 5.Februar wieder gen Heimat fliegen und bis dahin noch die Wärme und das Licht genießen. Wenn ich könnte, würde ich mit Euch teilen und Euch eine Ladung Kanaren-Wetter schicken.

Liebe Grüße
Gabi 

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?